Dieser Beitrag beschreibt das Deployment der vRA 7 Appliance in Ihre vorhandene vSphere-Infrastruktur.
Als Vorbedingung sollten Sie auf Ihren vCenter Server zugreifen können und über ein Netzwerk verfügen, welches als management network verwendet werden kann. Ebenso sollten Sie bereits das OVF Template der vRA 7 Appliance heruntergeladen haben und über einen gültigen Lizenzschlüssel verfügen.


Nach dem Herunterladen des OVF Templates der Appliance haben Sie die Möglichkeit für das Deployment entweder den vSphere Client oder den vSphere Web Client zu verwenden. Die einzigen Unterschiede, welche Sie im Zusammenhang mit den in diesem Beitrag geschilderten Aufgaben erfahren werden, sind die folgenden:

vSphere ClientvSphere Web Client
Start des DeploymentsFile → Deploy OVF Template…

vSphere Client Deploy OVF Template

Rechts-Klick auf gewünschtes Datacenter → Deploy OVF Template…

vSphere Web Client Deploy OVF Template

Virtual Machine ConsoleVM → Summary → Bereich Commands → Open Console

vSphere Client VM Console

VM → Tab Summary → Klick auf Vorschaubild um Konsole zu öffnen
oder VMware Remote Console installieren und öffnen:
VM → Tab Summary → Open with VMRC
vSphere Web Client VMRC

1. Je nachdem, welchen Client Sie verwenden, starten Sie das Deployment nach der oben beschriebenen Vorgehensweise und geben Sie den Dateipfad des OVF Templates an:
Deploy OVF Template Source Location
2. Hier werden Ihnen einige Details angezeigt. Die Informationen über den erforderlichen Speicherplatz abhängig vom Festplattenformat, welches Sie später wählen, sind für Sie womöglich von Interesse:
Deploy OVF Template Details

3. Akzeptieren Sie die Lizenzvereinbarung

4. Wählen Sie einen Namen für die VM und geben Sie den gewünschten Ort im Inventory an:
Deploy OVF Template VM Name And Location

5. Wählen Sie einen Host oder Cluster für die VM:
Deploy OVF Template Host

6. Wählen Sie einen Resource Pool:
Deploy OVF Template Resource Pool

7. Bestimmen Sie den Zielort für die Dateien der VM:
Deploy OVF Template Storage

8. Wählen Sie Ihr bevorzugtes Festplattenformat:
Deploy OVF Template Disk Format
9. Verknüpfen Sie das Netzwerk des Templates mit einem Netzwerk in Ihrem Inventory indem Sie auf die Zeile unterhalb von Destination Networks“ klicken:
Deploy OVF Template Network

10. In diesem Schritt geben Sie das Passwort für den Benutzer root an und legen die Netzwerkeinstellungen fest:
Deploy OVF Template Properties
11. Überprüfen Sie Ihre Eingaben und schließen Sie das Deployment ab. Optional können Sie wählen, ob die VM nach Abschluss des Deployments eingeschaltet werden soll

12. Das Deployment beginnt und nimmt ein paar Minuten in Anspruch:
Deploy OVF Template Deploying
13. Nachdem die Virtuelle Maschine eingeschaltet worden ist, können Sie deren Konsole öffnen und den Bootvorgang betrachten bis der folgende Inhalt zu sehen ist:
Deploy OVF Template Finished Deployment

Die Appliance ist nun bereit um konfiguriert zu werden. Doch haben Sie Geduld, dieser Schritt folgt später.


In Teil 3 erfahren Sie, wie Sie eine Windows Server VM für die Verwendung als IaaS-Host konfigurieren.
Sollten Sie noch keine geeignete Virtuelle Maschine besitzen, erstellen Sie eine VM mit einem der folgenden Gastbetriebssysteme:

  • Windows Server 2008 R2
  • Windows Server 2012
  • Windows Server 2012 R2

VMware empfiehlt mindestens 2 CPUs, 8 GB Arbeitsspeicher und 30 GB Festplattengröße.
Doch sollten Sie die erforderliche Instanz von SQL Server später ebenfalls auf dem Iaas-Host installieren wollen, wie in einem folgenden Artikel beschrieben, sollten Sie zusätzliche Ressourcen zur Verfügung stellen.

Weitere Beiträge der Serie: