Blog

Immer aktuell informiert sein in unserem Blog!

vSphere 7 with Tanzu – Probleme beim Anlegen von PersistentVolumeClaims.

vSphere 7 with Tanzu – Probleme beim Anlegen von PersistentVolumeClaims.

vSphere 7 with Tanzu ist eine gute Möglichkeit, um sich schnell und einfach Kubernetes Cluster in einer vSphere Infrastruktur anzulegen. In Produktivumgebungen darf dabei ein Mechanismus zum Sichern und Wiederherstellen von Backups nicht fehlen. Der in das vSphere 7 with Tanzu Konstrukt integrierte Velero vSphere Operator soll dies ermöglichen. Allerdings hat sich in den letzten Versionen von vSphere 7 with Tanzu ein Fehler eingeschlichen, der in Gastclustern verhindert, neuen Speicher über PersistentVolumeClaims (PVCs) anzulegen. 

mehr lesen
Österreich gewinnt evoila – evoila gewinnt Jürgen Horak

Österreich gewinnt evoila – evoila gewinnt Jürgen Horak

Der Mainzer Solution Provider evoila expandiert nach Österreich und erhält dabei prominente Unterstützung. Jürgen Horak, groß geworden in der IT- und Telco Industrie, kommt an Board der evoila group. Bereits mit 39 Jahren wurde Horak, nach Tätigkeiten für namhafte Konzerne wie Siemens und Nokia zum Geschäftsführer der Dimension Data Austria GmbH und später der NTT Austria GmbH ernannt. Im April 2021 wird er geschäftsführender Gesellschafter der evoila Austria & CEE GmbH.

mehr lesen
VMware vSphere: Automatisiert User in der SSO-Domain vsphere.local anlegen

VMware vSphere: Automatisiert User in der SSO-Domain vsphere.local anlegen

Nutzt man vSphere mit der internen SSO-Domain „vsphere.local“ kann man im vSphere Web-Client unter dem Menü „Administration->Single Sign On->Users and Groups“ die Benutzer(gruppen) verwalten. Allerdings kommt der Weg über das UI nicht infrage, wenn die Benutzerverwaltung automatisiert erfolgen soll. Dies ist z.B. der Fall, wenn man mithilfe von Skripten eine neue vSphere-Infrastruktur deployen möchte oder man aktives Konfigurationsmanagement mit Ansible betreibt.

mehr lesen
evoila Network Function Virtualisation (NFV) – ein Bericht aus der Praxis.

evoila Network Function Virtualisation (NFV) – ein Bericht aus der Praxis.

Mitte der 2010er Jahre begann in der Telekommunikationsindustrie der Aufbruch in die Virtualisierung der zentralen Telefonie Komponenten. Bis dahin hatten Netzausrüster wie beispielsweise Nokia, Ericcson proprietäre Hardware in der „Telco“ eingesetzt.  Um nun aber die Vorteile der Virtualisierung, Standardisierung, Konsolidierung und Flexibilität nutzen zu können, wurden schrittweise zunächst die Komponenten der sogenannten „Control Plane“ und später auch die „User Plane“ Daten virtualisiert (Network Function Virtualisation (NFV)).

mehr lesen