Blog

Immer aktuell informiert sein in unserem Blog!

evoila am Badesee, Schee wie eh und je!

Mit uns als Hauptsponsor konnte die Tradition der Beachvolleyballturniere am Badesee fortgeführt werden. Jetzt schon in der 19. Auflage.

Im Rahmen der Zweitagesveranstaltung richtete die erste Herrenmannschaft des Volleyballclubs Ober Roden am Pfingstsonntag Turniere der Kategorie B für Männer und Frauen durch. Sowie am Pfingstmontag ein Mixed Turnier in der gleichen Leistungsklasse.

Am Sonntag starteten die Männer um 8:30Uhr mit 22 Teams auf vier Feldern. Bei optimalen Beachvolleyballbedingungen (nicht zu heiß, nicht zu kalt, kein Wind und guter Laune) kämpften sich die Teams bis zum Turnierstart der Damen durch drei Winner und zwei Loserrunden, mit der ein oder anderen Überraschung. So mussten sich in der dritten Winnerrunde das an eins gesetzte Team Behringer/Hauck (TGM Gonsenheim/vereinslos) gegen die an neun gesetzten Büker/Malsam (vereinslos) geschlagen geben. Einen langen Weg musste auch das Finalteam Blume/Ruhm (TuS Kriftel) gehen.Nach einer Niederlage im Auftaktmatch ging es durch die Loserrunde mit sieben Spielen bis ins Halbfinale. Auch dieses konnten Sie knapp gegen Nahabet/Eberius (VC Ober-Roden/TG Rüsselsheim) für sich entscheiden und spielten mit dem Finale somit am Ende ihr neuntes Spiel (Hut ab). Im anderen Halbfinale gab es ebenfalls lokale Beteiligung mit Klug/Romeike (VC Ober-Roden) gegen Paugels/Pullum (TGM Gonsenheim), das letztere für sich entschieden und später auch das Turnier knapp gegen die „Marathonmänner des Turniers“ Blume/Ruhm gewannen.

Aufgrund nur sieben gemeldeter Teams startete das Damenfeld erst um 12:00Uhr mit ihren Poolspielen. Hier setzen sichdann allerdings doch die Favoritenteams durch und so kam es in dem ersten Halbfinale zu einem „vereinsinternen“ Duell der Teams Laschewski/Schwarzlose und Raisig/Rohr, welches die zwei Youngster Raisig/Rohr für sich entscheiden konnten. Im zweiten Halbfinal ließen die an eins gesetzten Kastener Starck (USC Gießen) den jungen Damen Briel/Schubert (TSV Frankenberg/VC Blockfrei Hofgeismar) keine Chance und zogen ungeschlagen ins Finale ein. Im Finale knüpften Sie an die über den gesamten Tag gezeigten Topleistungen ohne Unterbrechung an und schlugen das Team Raisig/Rohr deutlich mit 15:7 und 15:8.

Beim Mixedturnier am Montag starteten 15 Teams in vier Gruppen, bei denen einige Teilnehmer bereits am vorherigen Tag schon ihre Spielanteile hatten.
So traf man im Halbfinale auf alte Bekannte: Erdmann/Kastner (VfL Marburg/USC Gießen) gegen Eberius/Laschewski (TG Rüsselsheim/SSC Bad Vilbel) und Starck/Starck (USC Gießen/TG Worms) gegen Neuhauser/Tröger (vereinslos/TSV Auerbach). Erdmann/Kastner, die an eins gesetzten und ein bekanntlich starkes Team, konnten sich sehr knapp gegen Eberius/Laschewski durchsetzen, währendStarck/Starck gegen Neuhauser/Tröger sich eindeutig ins Final spielten.
Im Finale spielten dann die Vortagesfinalistinnen getrennt durch das Netz und mit neuen Partnern, aber immer noch voller Energie. Letztendlich setzte sich dann im Entscheidungssatz das Geschwisterpaar Starck/Starck stark durch. Im kleinen Finale wurde Eberius/Laschweski doch noch ein Podestplatz vergönnt, zu welchem es am Vortag im Damen bzw.Männerturnier mit Platz vier nicht ganz gereicht hatte.

Ein gelungenes Turnierwochenende mit vielen tollen und spannenden Spielen. Wir bedanken uns an dieser Stelle bei allen Teilnehmern und Zuschauern für die rege Teilnahme und freuen uns schon auf die nächsten Turniere unter unserer Schirmherrschaft.

Abboniere unseren Newsletter!