vSphere 7 with Tanzu – Probleme beim Anlegen von PersistentVolumeClaims.

vSphere 7 with Tanzu – Probleme beim Anlegen von PersistentVolumeClaims.

vSphere 7 with Tanzu ist eine gute Möglichkeit, um sich schnell und einfach Kubernetes Cluster in einer vSphere Infrastruktur anzulegen. In Produktivumgebungen darf dabei ein Mechanismus zum Sichern und Wiederherstellen von Backups nicht fehlen. Der in das vSphere 7 with Tanzu Konstrukt integrierte Velero vSphere Operator soll dies ermöglichen. Allerdings hat sich in den letzten Versionen von vSphere 7 with Tanzu ein Fehler eingeschlichen, der in Gastclustern verhindert, neuen Speicher über PersistentVolumeClaims (PVCs) anzulegen. 

VMware vSphere: Automatisiert User in der SSO-Domain vsphere.local anlegen

VMware vSphere: Automatisiert User in der SSO-Domain vsphere.local anlegen

Nutzt man vSphere mit der internen SSO-Domain „vsphere.local“ kann man im vSphere Web-Client unter dem Menü „Administration->Single Sign On->Users and Groups“ die Benutzer(gruppen) verwalten. Allerdings kommt der Weg über das UI nicht infrage, wenn die Benutzerverwaltung automatisiert erfolgen soll. Dies ist z.B. der Fall, wenn man mithilfe von Skripten eine neue vSphere-Infrastruktur deployen möchte oder man aktives Konfigurationsmanagement mit Ansible betreibt.

Wie werden MAC-Adressen im VMware vCloud Director verwendet?

Wie werden MAC-Adressen im VMware vCloud Director verwendet?

MAC (Media Access Control) für virtuelle Maschinen im VMware Umfeld werden automatisch zur Laufzeit erzeugt. Dabei muss man wissen, dass Vmware vCenter Server einen anderen nMAC Adress Range nimmt, als das Produkt vCloud Director (VCD).  Dieser Artikel beschreibt den Mechanismus wie man bei VCD Einfluss auf die Vergabe nehmen kann, denn Änderungen in vCenter sind bei VCD managed VMs keine gute Idee.

Verwendung des Request Context in vCD Service Library Workflows

Verwendung des Request Context in vCD Service Library Workflows

Verwendung des Request Context in vCD Service Library Workflows
Es gibt wohl tausende Anwendungsfälle, die sich hieraus ergeben können und viele davon benötigen eine Limitierung des erlaubten Aktionsradius (scope). Als einfaches Beispiel, gehen wir davon aus, wir möchten einen Workflow zur Verfügung stellen, welcher VM-Informationen sammelt, einen schicken Bericht erstellt und diesen dann per Email an den Anforderer  sendet. Der Anforderer sollte dabei auswählen können, für welche vApp der Bericht erstellt wird.